eUmzug logo

eBau logo

20


15.09.2020: News aus dem Gemeinderat

News aus dem Gemeinderat zu folgenden Themen:
Beitrag an Sanierung Schynige Platte-Bahn, Vergabe KV-Lehrstelle 2021, Bushaltestelle Betriebsgebäude, Jungbürgerfeier und Verschiedenes

Beitrag an die Sanierung der Schynige Platte-Bahn
Um die Zukunft der Schynige Platte-Bahn zu sichern, müssen verschiedene Sanierungs- und Unterhaltsarbeiten an der Strecke durchgeführt werden. Ebenfalls benötigt die Werkstätte in Wilderswil eine Totalerneuerung. Der Verwaltungsrat der Berner Oberland-Bahnen AG hat dem Kanton Bern ein Investitionshilfegesuch unterbreitet, um diese Investitionen in den nächsten Jahren tätigen zu können. Die Einwohnergemeinde Wilderswil wurde als Standortgemeinde gebeten, ebenfalls einen Unterstützungsbeitrag zu sprechen. Der Gemeinderat hat nach einigen Gesprächen und Beratungen auf Antrag der Finanzkommission beschlossen, zu Gunsten der Sanierung der Bahninfrastruktur eine einmalige Unterstützung von 100'000 Franken zu bewilligen. Der Beitrag als Standortgemeinde soll den Verantwortlichen der Schynige Platte-Bahn mithelfen, weitere Unterstützungsgelder bei Bund, Kanton und weiteren Institutionen zu erhalten.

Vergabe der KV-Lehrstelle 2021
Mit Rahel von Zimmermann aus Habkern konnte ein Lehrvertrag für die Ausbildung zur Kauffrau EFZ abgeschlossen werden. Der Gemeinderat Wilderswil und das Team der Verwaltung wünschen Rahel von Zimmermann schon heute eine erfolgreiche Ausbildungszeit und freuen sich auf ihre Mitarbeit ab Sommer 2021.
Aufrichte 2020.06.27

(Rahel von Zimmermann)

Bushaltestelle Betriebsgebäude
Zu Handen der Regionalkonferenz Oberland-Ost, Kommission öffentlicher Verkehr, wurde der Antrag gestellt, beim neuen Betriebsgebäude eine Haltestelle für den öffentlichen Verkehr zu installieren. Das Begehren wurde abgelehnt mit der Begründung, wonach der Standort im Perimeter des Bahnhofs Wilderswil liege und keine Verbesserung der Erschliessungsgüteklasse erreicht werde. Der Gemeinderat gibt sich mit dieser Begründung nicht zufrieden und wird bei der Regionalkonferenz Oberland-Ost eine erneute Prüfung des Antrages sowie mindestens die Durchführung einer Testphase verlangen.

Jungbürgerfeier im Schwarzlicht
Am Freitag, 11. September 2020, fand unter Wahrung der aktuellen Corona-Empfehlungen die beliebte Jungbürgerfeier statt. Nach einem Willkommensapéro wurden die 13 Jungbürgerinnen und Jungbürger zusammen mit den Mitgliedern des Gemeinderates zum Minigolfspiel bei Schwarzlicht in der Anlage von OMEGA next level in Wilderswil eingeladen.
2020.07.03

(Jungbürgerinnen und Jungbürger mit Vertreterinnen und Vertretern des Gemeinderates)

 
Vor dem feinen Nachtessen im Restaurant Alpenrose erfolgte die schonungslose Analyse der Minigolf- und der Schminkkünste. Im Anschluss wurden die Jungbürgerbriefe und –geschenke übergeben und die Rangverkündigung durchgeführt.
Feier 2020 Foto 3

(links Sieger Malik Mingo in Begleitung seines Teams)


Gemeinderat Walter Gruber teilte die Minigolf-Resultate mit – die Bewertung der Leistungen erfolgte nach sonderbaren Regeln. Nach dem feinen Dessert wurden die jungen Bürgerinnen und Bürger mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft ins verdiente Wochenende verabschiedet.

Verschiedenes

  • Die Anpassungen der Begriffe und Messweisen im Bauwesen (BMBV) bedingen Änderungen im Baureglement. Zu Handen der Gemeindeurnenabstimmung vom 29. November 2020 werden diese Anpassungen zur Genehmigung beantragt.
  • Bis Mitte September 2020 sind die Unterlagen des eisenbahnrechtlichen Plangenehmigungsverfahrens für den Neubau einer Bahnhaltestelle mit Park + Ride-Anlage auf dem Flugplatz öffentlich aufgelegt worden. Der Gemeinderat Wilderswil hat im Rahmen seiner Möglichkeiten zum Projekt Stellung genommen.
  • An den neu gegründeten Memorial Park Saxetbach-Fonds zur längerfristigen Sicherstellung von Unterhalt und Pflege der Gedenkstätte wurde ein jährlicher Gemeindebeitrag gesprochen in der Höhe der effektiven Arbeitsaufwände des Werkhofs. Die Kosten betragen jährlich ungefähr 2'500 Franken.
  • Im Zusammenhang mit dem Bau der Umfahrungsstrasse sind Anpassungen bei den Werkleitungen der Elektrizitätsversorgung notwendig. Der dafür notwendige Kredit von 20'000 Franken wurde bewilligt.
  • Ebenfalls bewilligt wurde eine bauliche Anpassung der Trafostation Allmend mit Kosten von 30'000 Franken.

Folgende Baubewilligungen wurden in den letzten Wochen durch die zuständigen Instanzen erteilt:

  • Künzle Reinhold und Cäcilia, Rugenstrasse 37, Projektänderung Einbau Dachflächenfenster (ohne Umnutzung von Räumen und Dachgeschoss)
  • Frutiger Thomas und Ewa, Aegertzaunstrasse 6, Erweiterung Wohnhaus und Anbau Carport
  • Burgergemeinde Wilderswil, Kirchgasse 31, Umnutzung der ehemaligen Gemeindeverwaltung in Schulanlage
  • von Känel Erika und Kuno, Rugenstrasse 41, Ersatz Westfassade mit Eternitverkleidung

Wilderswil, 15. September 2020

Christian Hartmann, Gemeindeschreiber, Tel. 033 826 01 40